Wertstoffsammelstation für Seglerhäfen

Am 2. November eröffneten Reinhard Oelze, Vorsitzender des SVT, Jan-Dirk Verwey, Direktor EBL, Wolfgang Pötschke, Vorsitzender der Sparkassen Stiftung Lübeck, Ralf Giercke, Vorsitzender KSV Lübeck und Joachim Giesenberg, Vorsitzender TSB Lübeck die neue Unterflur- Wertstoffsammelstation. Nach 2jährigen Planungen, Entwicklungen, Abstimmungen und der Suche nach Lösungen vor dem Hintergund der komplexen Rechtssituation für die Abfallbewirtschaftung in Seehäfen ist es gelungen, folgendes System zu installieren:

  • Variables Volumen bis 5m³
  • Entleerungszyklus anpassbar
  • Entleerung der Sammelbehälter von der Straße, kein Befahren des Hofes erforderlich
  • Eindeutige Kennzeichnung der Sammelbehälter
  • Leichte und angenehme Befüllung durch niedrige Pendelklappe
  • Saubere Station, auch bei Befüllung saisonbedingtem Mehranfalls an Wertstoffen kein Überlaufen
  • Hochwasser-Sicher

Gerade vor dem Hintergrund der Verschmutzung der Seen und Meere durch Plastik-Rückstände ist den Seglern nun eine leichte und angenehme Erfassung der Wertstoffe möglich. Auch aus dem Meer geangelte Plastikrückstände sind so leicht der Verwertung zuzuführen.

 

 

 

 

 

Hinweise bei Nutzung der Gewässer in und um Lübeck

Hinweise zum Thema:

 

„Keimbelastung der Lübecker Gewässer durch Mischwasserüberläufe“

 

 

Während und 2 Tage nach starken Niederschlägen sollten folgende Hinweise beachtet werden:

 

 Baden und Schwimmen unterlassen

 Wischschwämme sorgfältig in Trinkwasser ausspülen

 Nasse Kleidung und Neoprensachen in Trinkwasser ausspülen

 Nach  unfreiwilligem Bad duschen

 Nach der Bootsreinigung Hände waschen

 

 

weiter Infos: Entsorgungsbetriebe Lübeck, Sparte Stadtentwässerung